Cooper

 

Rasse: Old englisch mix

Geburtsdatum: 11.04.2015

Geschlecht: Männlich

Kastriert: Nein

Gechipt: Nein

Geimpft: Erstimpfung als Welpe

Gewicht: ca 40-50 Kilo

 

  

Cooper ist nicht ganz einfach in seinem Verhalten. Er ist sehr dominant und das zeigt er auch. Er lebt momentan mit 2 Katzen und einer Chihuahua Hündin zusammen, die er leider schon einmal mit Knurren attackiert hat es aber zu keinem Beissunfall kam. Auf andere Tiere draußen reagiert er sehr aggressiv und hängt sich mit vollem Gewicht in die Leine, dies tut er auch mit Radfahrern , Fußgänger, Autos und Kindern. Deweiteren hat er regelmäßig meine Frau angeknurrt und nun auch unseren 6 Monate alten Sohn. Meine Frau und Kind sind aus Angst schon ausgezogen. 

Wir habe mit Cooper 1,5 Jahre lang eine Hundeschule besucht, die uns leider nicht weiter geholfen hat. Desweiteren hat er ein sehr niedrigen Stresslevel was die ganze Sache auch nicht einfacher macht, weil gerade dann zeigt er mit Knurren und nervös werden das es ihm zu viel wird. 

 

Mit seinem Menschen den er als Rudelführer akzeptiert ist Cooper ein sehr lieber und treuer Hund. Da vergisst er auch manchmal wie groß er ist und klettert auf den Schoß. Auch das Spielen mag er sehr gern ob mit Ball oder wenn man ihn über den Hof Jagd. Da kann es durchaus auch mal rabiater zu gehen. Aber mit einem kurzen starken "Aus" weiss er das es vorbei ist.

Cooper kann Sitz, Platz, gib Pfötchen, das bleib muss er noch lernen.

Man kann ihm auch sein Fressen hinstellen und sagen Sitz, er wartet dann so lange auf das Kommando jetzt und frisst dann erst. 

An der Leine läuft er ganz gut solange er nichts anderes sieht.

Cooper liebt Leckereien übrigens über alles.

Wenn man ihn von der Leine lässt ist er auch abrufbar.

Maulkorbtraining sind wir gerade am üben. 

Cooper sollte als Einzeltier gehalten werden, auch Kinder sollten nicht im Haushalt leben.

 

Kontakt wird über das Tierheim Bitterfeld hergestellt.